07361 62490 info@winass.de

Windisch Assekuranz Newsblog

Aktuelle Informationen und Meldungen

Für eine topaktuelle Hausratabsicherung

21. Februar 2019

Angefangen von Elektrogeräten über Möbel, Kleidung und sonstiges Inventar eines Hauses – alles unterliegt dem Wandel der Zeit. Um sicherzugehen, dass der Hausrat umfassend abgesichert ist, sollten daher ältere Hausratpolicen entsprechend angepasst werden. Das hat noch einen Vorteil: Viele Risiken, die bisher nicht versicherbar waren, wie der einfache Diebstahl eines Mähroboters oder die Beschädigung privater Daten nach einer Überspannung, lassen sich oftmals mit neuen oder aktualisierten Hausratpolicen absichern.

Vom Smartphone, dem Tablet-PC, dem E-Bike, dem internetfähigen Fernseher bis hin zu vollautomatischen Mäh- und Saugrobotern – vieles, das heute in zahlreichen Haushalten vorhanden ist, gab es vor einigen Jahren noch gar nicht. Nicht zu vergessen, dass sich auch der Wert des Hausrates im Laufe der Zeit ständig ändert. Ältere Hausratversicherungs-Verträge bieten jedoch häufig nur den Versicherungsschutz, der zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses zeitgemäß war.

Für eine umfassende Absicherung ist es daher sinnvoll, eine bestehende Police immer wieder den aktuellen Gegebenheiten anzupassen. Das gilt nicht nur für die versicherten Sachen und die Höhe der Versicherungssumme, sondern auch für die versicherten Risiken.
Verbesserter Versicherungsschutz

Denn zusätzlich zu den bisher üblicherweise versicherten Risiken wie Brand, Blitzschlag, Explosion, Sturm, Hagel, Einbruch-Diebstahl, Raub sowie bestimmungswidrig austretendem Leitungswasser lässt sich vieles, das bisher nicht versicherbar war, teils optional mitversichern. Darunter fallen beispielweise Gefahren wie Trickdiebstahl und Vandalismus, aber auch Überspannungs-, Seng- und Schmorschäden, Schäden durch auslaufende Wasserbetten und Aquarien sowie ein einfacher Diebstahl von Gartenmöbeln und -geräten wie dem Mähroboter.

Zum Teil versicherbar ist auch der Diebstahl von Hausratgegenständen wie Jacke oder Tasche aus einem verschlossenen Auto, einem Hotelzimmer oder einer Umkleidekabine in der Sporthalle. Auch gegen einen Diebstahl eines Fahrrades oder E-Bikes – und zwar egal, ob Diebe das Velo bei Tag oder Nacht klauen – kann man sich bei einigen Hausratpolicen versichern.

Entgegen den standardmäßigen Verträgen kann in vielen Policen mittlerweile auch vereinbart werden, dass es bei Schäden, die durch eine grobe Fahrlässigkeit des oder der Versicherten entstanden sind, zu keiner Leistungskürzung kommt. Optional lassen sich in den meisten Hausratversicherungs-Verträgen gegen Prämienaufschlag zudem Schäden durch sogenannte Elementarrisiken wie Starkregen, Überschwemmung, Schneelast, Erdbeben, Erdsenkung, Erdrutsch und andere Naturgewalten mitversichern.

Neue Risiken absichern

Zudem gibt es Risiken, die erst im Laufe der Zeit dazugekommen sind, die sich in neueren Policen mit absichern lassen. Manche neuen Hausratpolicen übernehmen zum Beispiel bis zu einer vereinbarten Summe die Wiederherstellungs-Kosten, um auf einer Festplatte gespeicherte private Daten, die durch ein versichertes Risiko beschädigt wurden, wiederherzustellen. Auch infolge Cyberkriminalität erlittene Schäden lassen sich zum Teil in Hausratversicherungs-Verträgen mit absichern.

Darunter fallen zum Beispiel finanzielle Schäden, die man durch Cyberkriminelle wie Hacker beziehungsweise infolge Phishing und Pharming, also beispielsweise durch Kontodaten- oder Identitätsmissbrauch und betrügerische Onlineshops erleidet. Es gibt zudem Hausratversicherer, die zusätzlich zur Hausratpolice auch einen Notfallservice anbieten.

Solche Hausratschutzbriefe übernehmen je nach Vertragsvereinbarung zum Beispiel die Vermittlung und/oder Kostenübernahme von Dienstleistern wie einem Rohrreinigungs-, Heizungs-, Sanitär-, Elektroinstallateur-, Schlüssel- oder auch Schädlingsbekämpfungs-Service. Beim Versicherungsfachmann gibt es eine detaillierte und bedarfsgerechte Beratung, inwieweit eine bestehende Hausratpolice angepasst oder gegebenenfalls durch eine neue ersetzt werden sollte, um möglichst umfassend und den individuellen Wünschen entsprechend abgesichert zu sein.

(Text: verpd / Bildquelle: pixabay)

Weitere Meldungen